YouTube  Facebook  Twitter  Google+

Azzurro – strahlend blauer Himmel, als es vom Übernachtungsplatz im Obertessin über drei weitere Pässe wieder nach Italien ging, Richtung Ortler: San Bernardino (2068 m), Maloja (1819 m mit 1500 m Höhenunterschied) und Bernina (2330 m), nebst Splügen (2119 m) und Forcola di Livigno (2315 m) als „Ergänzungen“. Im ständigen Wechsel nördlich und südlich des Alpenhauptkamms begleitete strahlender Sonnenschein Guido Kunze auf seiner siebten Etappen durch den Alpenbogen nach Obereggen am Latemar.

So hatten sich das alle vorgestellt.

Oder eher erhofft, nach den Erfahrungen der Vergangenheit.

Nach einer Woche im Sattel richtet sich der Blick des Thüringers immer banger auf den Himmel und den Wetterbericht. Seit vergangenen Donnerstag kämpft er mit Temperaturen, die dem Winter näher sind als dem Sommer, und mit Regen, fast stets Dauerregen. Während am San-Bernardino-Pass die Straße trocken war und sich Teammitglied Dieter Seegy entschied, Guido Kunze ab halbe Länge auf dem Rad zu begleiten, erwartete ihn am Splügenpass bereits Nieselregen, der sich im oberen Bereich des Malojapasses in Dauerregen verwandelte.

Auch am Malojapass hatte Guido Kunze Begleitung. Femke Huijbreghts war zum Triathlon-Training am Tag der Alpen-Challenge in Graubünden und fuhr die eineinhalb Höhenkilometer mit ihm. In Begleitung schien Guido Kunze das Fahren gleich mehr Spaß zu machen. Denn obschon er nicht ganz wiederhergestellt ist, der Magen aber keine nennenswerten Probleme mehr macht, war er insbesondere am Malojapass deutlich über Schnitt.

Am Bernina und an der Forcola herrschten einmal mehr 5 - 8°C und starker Regen. Nur der unangenehme Wind vom Nufenenpass am Vortag fehlte. Einmal wieder verspricht der Wetterbericht Besserung morgen, oder zumindest weniger regnerisches Wetter. Augenscheinlich ist jedoch das gute Wetter stets den entscheidenden halben Tag hinter Guido Kunze. Ein wenig zehrt der dauernde Blick in die dichten Wolken, das mehrfache Umziehen, die klammen Klamotten am Abend an der Motivation. Nicht aber an der Entschlossenheit.

Copyright © 2019 Guido Kunze. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Suche ...

Follow me

Folgen Sie Guido Kunze auf Facebook und Twitter.

Guido auf Facebook folgen      Guido auf Twitter folgen

Guido sagt, Danke!

Wer es mal richtig krachen lassen will mit dem Bike oder auch nur ganz gemütlich die Dolomiten erkunden will, allein, mit Freunden oder der Familie, ist bei Krautibike genau richtig.

Krauti KG

 

Urlaub im UNESCO Welterbe Dolomiten

Hauptsponsor

Sponsoren

Sponsor Garmin

 

Sponsor MRC

 

Freizeitfabrik

 

Sportsclinic

 

Sponsor VR Bank Westthüringen

 

Wikinger Reisen

 

www.goldhelm-schokolade.de

 

www.bmw-leipzig.de

Unterstützer

 ViveKolumbia

 

 pinion

 

 STEMPEL TURTSCHAN

 

 Endura

 

 tune

 

 WTB

 

 Miller Reisen

 

 avenTOURa

Zum Seitenanfang